Perfektes Dining mit ARVA LIGHT

Ein Essen im Freundes- oder Familienkreis zu veranstalten ist die perfekte Gelegenheit, um wieder näher zusammen zu rücken. Die Auswahl der Speisen und Getränke gehört dabei genauso zu einem gelungenen Abend, wie die passende Tischdekoration und langanhaltender Sitzkomfort mit dem ARVA LIGHT.

Redaktion und Fotografie: Victoria Birgel

Nichts macht gleichzeitig so glücklich und nervös, wie die Ausrichtung eines Essens unter Freunden oder mit der Familie. Denn zu besonderen Anlässen gehört etwas mehr aufgetischt als die gute alte Bolognese mit M – Frederico gehört schließlich auch nicht zu den Gästen. Das erfordert Planung. Mit Fleisch, Fisch oder vegetarisch? Sind Kinder mit dabei oder werden nur Erwachsene bekocht, die etwas mehr Schärfe und ordentlich Würze vertragen können? Wer seine Gäste gut kennt ist also gut beraten, denn Allergien oder Gestochere auf dem Teller können die Zusammenkunft schneller zerschlagen, als man sich wünscht. Eins sollten wir jedoch zwischen diesen ganzen Fragen nicht vergessen: vor allem uns selbst sollte das schmecken, was wir servieren.

Der erste Griff geht also zur Rezeptesammlung von Oma – oder Mama, Papa, der Freundin des Vertrauens… Falls dort aber nichts Passendes zu finden sein sollte, haben wir einen Menüvorschlag vorbereitet. Zum Hauptgang gibt es ein detailliertes Rezept, für Vor- und Nachspeisen haben wir einige einfache Gerichte als Inspiration zusammengestellt, die nach eigenem Geschmack kombiniert und zubereitet werden können. Durch den Austausch einiger weniger Zutaten, lässt sich der Abend hiermit in die unterschiedlichsten kulinarischen Richtungen anpassen. Ein vielseitiges Menü, das so ziemlich alle Gäste glücklich stimmen sollte. Vor allem, wenn es den passenden Wein dazu gibt. Das wissen wir aus Erfahrung.


Menüvorschläge

Spitzkohl-Steaks in zwei kulinarischen Welten

Regionale Gemüseküche

Vorspeise
Selleriecremesuppe mit gerösteten Schwarzwurzeln und Mandel-Krokant

Hauptgang
Spitzkohl-Steaks in gelber Curry-Kokos-Sauce mit Sonnenweizen

Nachspeise
Rübli-Törtchen mit Zitronen-Frischkäsecreme und Zitronenmelisse

Aromen aus Asien

Vorspeise
Sauerteig-Crostini mit marinierten Shiitake-Pilzen und Terriyakisauce

Hauptgang
Spitzkohl-Steaks in gelber Curry-Kokos-Sauce mit Sonnenweizen

Nachspeise
Gekühlte Mangocreme mit Kokossahne


Was gekocht wird ist demnach schon klar. Entscheidend ist aber auch das wie. Ein wenig Übung in der Küche und ein kühles Glas Wein als Begleitung bringen die nötige Gelassenheit. Eine Gastgebereigenschaft, die leider eher auffällt, wenn sie nicht vorhanden ist. Warten bis 22.00 Uhr und dann auch noch hektisches Servieren? So sollte es nicht laufen. Deshalb ist das Menü so aufgebaut, dass sich Vor- und Nachspeise gut vorbereiten lassen. Die gewonnene Zeit lässt sich dazu nutzen, bei den Gästen zu sein oder etwas mehr Zeit und Mühe ins Anrichten zu stecken. Denn wie wir alle wissen, isst das Auge mit, und das nicht zu knapp.

Ähnlich verhält es sich mit allem, was um den Teller herum passiert. In Sachen Tischdekoration gibt es also keine Grenzen. Der ARVA LIGHT Stuhl bringt eine minimalistische, gleichsam ausdrucksstarke Formsprache an den Essplatz, die sich am besten in der Auswahl des Geschirrs und der passenden Dekoration wiederfindet. Wir haben uns für die Adaption der Linienstruktur entschieden, die durch den Cord-Samt-Bezug LISBOA etabliert wird.

» Die sanfte Linienstruktur der Cord-Samt-Kollektion LISBOA lässt sich hervorragend bei der Wahl der Accessoires weiterführen. «

Gerillte Vasen oder Kerzenhalter – z.B. die Klassiker von Lyngby – sind eine sehr harmonische Kombination. Auch farblich verfolgen wir einen eher zurückhaltenden, gedeckten Ansatz, der matte Schwarz-, Beige- und Grüntöne verbindet. Dabei spielt der je nach Lichteinfall sehr changierend ausfallende Grün-Grauton des ARVA LIGHT hervorragend mit Trockenblumen und Leinenstoffen zusammen. Matte Tischoberflächen können durch die besondere Haptik des Manufacture Rock Geschirrs von Villeroy & Boch perfekt komplettiert werden. Eine Kollektion, die durch den Einsatz unterschiedlicher Tellergrößen, -formen und -farben sehr vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten bietet und jedem Gast auffällt, der das erste Mal über die raue Oberfläche streicht. Als Gegenspieler wirken dünne, das Licht brechende, Gläser mit geradliniger Formsprache. Enthusiasten werden sich zum Beispiel an der Denk‘art Linie von Zalto erfreuen. Die kleine handwerkliche Glaserei aus Österreich stellt herausragende, mundgeblasene Qualitätsgläser her, die extrem leicht, filigran und doch robust beschaffen sind.

So oder so ähnlich können wir einen gelungenen Abend in guter Gesellschaft genießen. Sollte der kulinarische Teil schon früh zu Ende gehen, lässt es sich auf dem ARVA LIGHT aber hervorragend auch noch ein paar Stunden länger verweilen. Die leichte Flexibilität des Rückens ist sehr angenehm und bietet die Möglichkeit, die Sitzposition immer wieder leicht anzupassen. Unsere Gäste haben sich noch nie übers „müde Sitzen“ beklagt. Im Gegenteil, seitdem wir unseren Essplatz neu bestuhlt haben, werden unsere Abende länger. Wir bilden uns trotzdem gerne ein, dass es eher am guten Essen und dem Wein liegt.


Spitzkohl-Steaks

in gelber Curry-Kokos-Sauce mit Sonnenweizen

ARVA LIGHT Stuhl im Einsatz am Essplatz

Zutaten

Für 4 Personen, als Hauptgericht
Vegan (vegetarisch mit Butter aus Kuhmilch)

1 Spitzkohl
400 ml Kokosmilch
200 ml Gemüsebrühe
3 Curryblätter
1 Stange Zitronengras
2 Knoblauchzehen
1 große Zwiebel
1 Zitrone
1-2 EL Currypaste
1 EL Harissa-Paste
1 EL Roter Pfeffer
250 gr Sonnenweizen
3 EL vegane Butter
4 EL Kokosöl
1 Bund Petersilie
1 rote Chilischote


1 Spitzkohl an der dicksten Stelle in vier große Scheiben schneiden. Je nach Größe der Scheiben in einer oder zwei gusseisernen Pfannen je 2 EL Kokosöl erhitzen und Steaks darin scharf anbraten. Die Zwiebel halbieren und dann in dünne Scheiben schneiden, Knoblauch ebenfalls in Scheiben schneiden. Zitronengras quer halbieren und dann mit dem Rücken oder dem Griff des Messers anklopfen, so dass die Fasern brechen.

2 Das restliche Kokosöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln ca. 3 Min bei hoher Hitze anbraten, bis sie stark angeröstete Stellen aufweisen. Dann den Knoblauch, die ganze Chilischote, Zitronengras und Curryblätter hinzufügen. Wenn der Knoblauch leicht braun wird, nach Geschmack und Schärfewunsch 1–2 EL Currypaste und 1 EL Harissa hinzufügen und 1 Min mit anbraten.

3 Mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen. Einkochen lassen. Währenddessen den Sonnenweizen nach Packungsanweisung gar kochen. Steaks vorsichtig wenden und auch von der anderen Seite gut anrösten. Roten Pfeffer in einem Mörser anstoßen, so dass die Körner aufbrechen.

4 Wenn der Sonnenweizen fast fertig ist ein gutes Stück vegane Butter in die Pfanne zu den Steaks geben. Die Steaks mit dem Pfeffer und Salz großzügig würzen. Sonnenweizen mit Sauce und Steaks anrichten. Zitrone in Scheiben schneiden und in die noch heiße Pfanne geben. Steaks mit der zitronisierten Butter und den angebratenen Zitronenscheiben servieren.

Sitzt an der richtigen Stelle

Produkte passend zur Story? Die finden Sie hier.

A
ARVA LIGHT 
Stuhl

Weitere Inspirationen & Stories

Wien – Fortschritt durch Schönheit?

Wenn man an Wien denkt, denkt man vermutlich an Sachertorte, Johann Strauss oder Falco und vielleicht auch noch an die berühmten Kaffeehäuser oder Wiener Würstchen. Dass Wien aber eine lange Tradition als Hauptstadt und Wiege modernen europäischen Designs besitzt, ist vielen Besucher:innen der Stadt vielleicht nicht auf den ersten Blick bekannt.


Vom Laufsteg in Ihr Interieur

Möbel machen Mode. Und umgekehrt. Es braucht nicht nur ein gutes Design, den passenden Farbton, sondern vor allem das perfekte Material, um aus einem Kleidungsstück einen Liebling in der Garderobe zu machen.


esc
Noch keine Suche gestartet. Bitte mindestens 3 Zeichen eingeben!

Lizenzbedingungen

Die hier zum Download angebotenen Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Mit dem Download bestätigen Sie folgende Lizenz-Bedingungen der Rechtsinhaberin KFF GmbH & Co. KG („KFF“):
Sie bestätigen, dass Sie eine Geschäftsbeziehung mit der ASCO GmbH („Asco“) oder KFF unterhalten. Die angebotenen Inhalte dürfen nur auf Ihrer eigenen Händler-Website, auf der Produkte von Asco und/oder KFF angeboten werden, zu eigenen Werbezwecken und unter Nennung des jeweils bei dem Inhalt angegebenen Foto-Credits (sofern ein solcher angegeben ist) verwendet werden. Die Inhalte dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden; als alleinige Ausnahme hierzu ist ein Upload auf Social Media Plattformen erlaubt. Eine - jederzeit durch KFF widerrufbare - Lizenz wird nur bei Einhaltung der vorgenannten Bedingungen erteilt; sollten die Bedingungen nicht eingehalten werden, ist jede Nutzung der heruntergeladenen Inhalte rechtswidrig.